The Soul of a Man

Ort und Zeit
  • Do, 11. Mär 2010, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 7,-/4,-
  • Film

Filmreihe "Martin Scorsese presents the Blues"

Regie: Wim Wenders, D/USA 2003, 103 min, engl. OmU

Wim Wenders entwickelt eine stimmungsvolle, aus dokumentarischen und inszenierten Elementen sowie zahlreichen Musiksequenzen kompilierte Reflexion, die vor allem drei vergessene Pioniere porträtiert: den blinden Gospel- und Blues-Sänger Blind Willie Johnson, den Sänger, Gitarristen und Pianisten Skip James sowie den Blues- und Boogie-Musiker J.B. Lenoir. Dabei gelingt es eindrucksvoll, die Musik als Ausdruck eines individuellen Lebensgefühls zu vermitteln, das mit ästhetischem Eigensinn ebenso wie mit existenziell gelebten Erfahrungen, Begegnungen, Kontakten und Freundschaften angereichert ist. (Filmdienst)

 

Filmreihe "Martin Scorsese presents the Blues"

Aus Afrika durch die Sklaventransporte in eine Neue Welt exportiert, vergoren in den Kneipen von Memphis, Tennessee, unter Beigabe europäischer Traditionen und Instrumente: Der Blues hat eine lange Reise hinter sich und sucht sich auch heute noch immer neue Spielarten. Ist es nur ein Rhythmus, ein Lebensgefühl oder die einflussreichste Musikrichtung der letzten 100 Jahre?
Für Regisseur und Produzent Martin Scorsese ist es alles und weit mehr. Sechs seiner Kollegen – darunter Wim Wenders und Clint Eastwood – hat er für das kühne Projekt begeistern können, die Geschichten des Blues zu erzählen. Sieben höchst eigenwillige, sehr subjektive, mal informative, mal ausufernde, mal assoziativ verspielte 90-Minuten-Porträts sind so entstanden. – Der Spielboden zeigt daraus eine Auswahl von vier Filmen.