Living Colour

Ort und Zeit
  • Di, 26. Jan 2010, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 23,-/19,-

Mit LIVING COLOUR kommt eine der legendärsten Bands und einer der wohl besten Live-Acts auf Tour nach Europa. Sie waren die erste schwarze Rock-Band und sind bis heute die beste. Rund 20 Mio. CD`s hat die Band bisher verkauft. Wohl keine Band versteht es so meisterhaft, Stile wie Metal, Funk, Reggae, Drum&Bass und Electronics auf so unnachahmliche und meisterhafte Weise zu kombinieren und vorbildhaft auf der Höhe der Zeit zu sein. Ein Grund dafür ist sicher, dass jeder der vier schon für sich eine Legende ist und stilprägend gewirkt hat.

COREY GLOVER, der Sänger, ist mit seiner beseelten, souligen, alle Höhen und Tiefen umfassenden Stimme bis heute wohl unerreicht und seine Bühnenpräsenz ist schier umwerfend. Nebenbei hat er auch erfolgreich als Schauspieler (zB in „Platoon“ von Oliver Stone) gearbeitet und hat die Hauptrolle beim Mega-Musical „Jesus Christ Superstar“ in den USA.

VERNON REID ist für viele der Gitarrengott schlechthin, sind doch seine superschnellen Gitarrenläufe für viele das Non plus Ultra. Wenn die Band in ihren Stücken so richtig Fahrt aufnimmt, dann bleiben viele nur staunend und bewundernd stehen und vergessen fast das Headbanging oder das Tanzen, so irrwitzig treibt Vernon Reid die Band an.

DOUG WIMBISH ist wohl der beste E-Bassist der Welt. Er war mit bei der Grundlegung des HipHop und Rap, spielte die berühmten Alben von Grandmaster Flash mit ein, tourte mit Mick Jagger, nahm mit den Rolling Stones auf („Bridges to Babylon“), spielte mit Madonna, Annie Lennox und Seal oder dem großartigen HipHopper Mos Def. Sein toller, klarer und dominater Bassklang ist unverkennbar und seine Arbeit mit Sounds und Samples wegweisend.

WILL CALHOUN, der Megadrummer aus der Bronx, der einzige Schlagzeuger der bisher einen Grammy erhielt, ist eine unvergleichliche Powerstation. Was er an krachenden Metal-Grooves und Electronic-unterstützter Soundarbeit abliefert ist umwerfend. Die Texte der Band sind immer politisches Programm gewesen, gegen Unterdrückung, Arroganz und Rassismus. Stücke wie „Cult of Personality“ sind längst Gassenhauer geworden. Nach ihrer sensationellen Tour 2008 kommen sie nun mit ihrem neuen Album "A Chair in The Doorway" wieder nach Europa. Einem weiteren großen Highlight steht also nichts im Wege....

 

Corey Glover: vocals
Vernon Reid: guitar
Doug Wimbish: bass
Will Calhoun: drums