Renaud García-Fons „La Linea del Sur“

Ort und Zeit
  • Sa, 12. Dez 2009, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 19,-/15,-

Renaud Garcia-Fons (5-strings doublebass), Antonio „Kiko“ Ruiz (guitarra flamenca), Pascal Rollandi (perc), David Venitucci (accordion)

Der französische Bassist spanischer Abstammung Renaud García-Fons hat mit seiner virtuosen Technik neue Maßstäbe auf dem Kontrabass gesetzt und mit seinen vielfältigen Projekten großes Aufsehen erregt. Bei seinem neuesten, „La Linea del Sur“, imaginiert er nun einen grenzenlosen Süden, der mit den Klängen seiner Kindheit erfüllt ist. Hier trifft sich die uralte Schmelztiegel-Musik des Mittelmeerraumes mit Flamenco, Lateinamerikanischem und Jazz. García-Fons versteht seine Eigenkompositionen als Kurzgeschichten, die alle entlang dieser phantastischen Straße des Südens spielen, und diese muss wohl ein wunderbares Land von geradezu dramatischer Schönheit durchmessen. Denn es eröffnet sich ein üppiges Universum aus Klangfarben, in dem pure, glutvolle Lebenslust und  zart gesponnene Melancholie Platz finden. Renaud García-Fons bezaubert mit seinem virtuosen Spiel auf dem fünfsaitigen Kontrabass und findet im Akkordeonisten David Venitucci, im Perkussionisten Pascal Rollando und in seinem Langzeitpartner Kiko Ruiz an der Gitarre kongeniale Weggefährten, denen er die musikalischen Stimmungsbilder auf den Leib geschrieben hat.