Walter Batruel - Blues ischt mi Leaba

Ort und Zeit
  • Do, 22. Jan 2009, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 7,-/4,-
  • Film

Regie: Simon Adamek, Österreich 2008, Doku, 55 Minuten, OF, digital

Er ist ein Urgestein des Rock in Vorarlberg. Mit den "Gamblers", einer der ersten heimischen Rockbands, schrieb er Geschichte. Sie waren das Aushängeschild der Vorarlberger 68er-Bewegung, gaben Konzerte vor tausenden kreischenden Jugendlichen und waren weit über die Grenzen des Landes bekannt.

Mit der "Bluesmaschin" tourte er jahrelang durchs Land – heute spielt Walter Batruel mit seinem Blues-Boogie Duo "Hems Harlem" in kleinen Lokalen. Seiner Leidenschaft für die Musik und seinem eigenwilligen Lebensstil, er wohnt im Sommer in einem Hausboot am Alten Rhein, ist er stets treu geblieben.

Mit der Dokumentation "Walter Batruel – Blues ischt mi Leaba" wurde ihm nun ein Denkmal gesetzt. Im Mittelpunkt: Walter Batruels kompromisslose und leidenschaftliche Hingabe zur Musik. Blues als Lebensform.

Zu Wort kommen neben Walter Batruel auch dessen Freunde und Weggefährten: Reinhold Bilgeri, Michael Köhlmeier, Armin Egle, Heli Burtscher und Martin Hämmerle. Zusammen erinnern sie sich an eine aufregende gemeinsame Zeit.

Begleitend zum Film entstand auch ein 168-seitiger Bildband (inklusive eines musikalischen Querschnitts von Walter Batruels Karriere auf Audio-CD). Das Buch ist bei den Vorführungen erhältlich.

Konzert Gamblers: 24. Jänner 2008, 20.30 Uhr, Großer Saal