nuBox feat. DJ Illvibe

Ort und Zeit
  • Fr, 21. Nov 2008, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 20,-/16,-


Reiner Winterschladen (trumpet), Alois Kott (bass, e-bass, guitar, electronics) Peter E. Eisold (drums, electronics), DJ Illvibe (turntables) – Jazzige Trompetenlinien mit komplexen Rhythmen und treibenden Bass-Grooves kombiniert waren schon in den Achtziger Jahren das Markenzeichen des Trios Winterschladen-Kott-Eisold, das damals noch unter dem Namen „Blue Box“ die Jazz-Puristen verstörte und als Wegbereiter des Acid-Jazz weltweit große Erfolge feierte. Vor fünf Jahren reformierte sich die Band unter dem Namen nuBox und kreierte einen neuen, nicht weniger mitreißenden elektronischenen Sound, der mittlerweile durch die Kooperation mit dem renommierten Berliner DJ Illvibe („Seeed“ „Lychee Lassi“) in neue musikalische Dimensionen katapultiert wurde, wo Jazz, Dancefloor, Computer und Underground zusammenfließen. Der Kunst-Scratcher ist nicht nur ein angesagter Protagonist der Hip Hop- und Elektonik-Szene, sondern steht als Sohn des deutschen Free Jazz-Pioniers Alexander von Schlippenbach auch dem Jazz sehr nahe. In der Quartett-Formation verbindet sich nun die Experimentierfreude zweier Generationen zu einem zukunftsweisenden Sound, wo akustische Instrumente stimmig mit elektronischen Klangerzeugern kommunizieren und außergewöhnliche Grooves auf ultracoole, schwebende Trompetenlinien und inspirierte Scratches treffen. Ein Konzertabend, der hoffentlich auch im Publikum die Generationen zusammenführt.

profile.myspace.com/nubox