Chumbawamba - unplugged

Ort und Zeit
  • Do, 13. Nov 2008, ab 21.00 Uhr
  • Eintritt: 15,- / 11,-

Songs & Voices #4



Chumbawamba sind keine normale Band. Das bewies schon der Titel ihres ersten Albums "Pictures of Starving Children Sell Records", mit dem die Engländer 1986 auf das Live-Aid-Festival reagierten. In den Folgejahren wechselte die Agit-Pop-Band aus Leeds ihre Strategie und wurde mit Melodien für Millionen ("Tubthumping", TV-Spot für General Motors) zum Trojanischen Pferd innerhalb der Musikindustrie.

Jetzt melden sich Chumbawamba mit Akustikgitarren, Akkordeon, Trompete und 25 wunderschönen, warmherzigen Songs zurück. Auf "The Boy Bands Have Won" geht es dem Quintett um das Spiel mit Kultur, die Idee des Recyclings und der Bewusstwerdung der eigenen Kultur - auf dass die Boygroups endlich schweigen. Dazu mixte die Band ihre Songideen u. a. mit verschiedenen Stilen und sogar Samples eigener Songs. Als Gäste waren u. a. The Oysterband, Roy Bailey, Robb Johnson, Barry Coope und Jim Boyes mit dabei.
 Chumbawamba machen gute Laune mit kritischen Tönen, eine Konstante auf die man auch bei "The Boy Bands have won" zählen kann. Köstlich.

www.myspace.com/acoustichumbawamba