proFILE Jazz Festival – Peter Herbert

Ort und Zeit
  • Sa, 27. Sep 2008, ab 20.00 Uhr
  • Eintritt: 23,-/18,- Festialpass 40,-/30,-

... und 3 x Peter Herbert

Peter Herbert, Jahrgang 1960, ist nicht nur Vorarlbergs erfolgreichster Jazz-Export, sondern einer der führenden Kontrabassisten Europas, der auch als zwischen Jazz und zeitgenössischer Kammermusik angesiedelter Komponist schon großes Aufsehen erregt hat. Er studierte in Graz und Ende der 80er Jahre am Berklee College of Music in Boston, arbeitete von 1989 bis 2003 in New York und hat nun sein seit fünf Jahren seine Zelte in Paris aufgeschlagen.
Am Spielboden präsentiert Peter Herbert erstmals sein neuestes Bandprojekt „Scruffy Herbert’s“, dessen Musiker Kenji Herbert (git), Herbert Walser (tp), Herbert Pirker (dr) und Klaus Dickbauer (sax) (fast) alle  den schönen Namen Herbert tragen. Eine außergewöhnliche Jam-Band, die „irgendwo zwischen Drum’n’Bass  und ausgefuchsten Zappa-Lines als ziemlich kräftige Partie ganz schön abgehen wird“, wie der Bandleader verspricht. Von seiner kammermusikalischen Seite und als Komponist zeigt sich Peter Herbert hingegen mit dem im Bereich der zeitgenössischen Musik äußerst renommierten Koehne Quartet aus Wien, mit dem er schon vor fünf Jahrensein bass concerto „climbing“ aufgenommen hat. Zu einem zentralen Projekt im Schaffen Peter Herberts hat sich in letzter Zeit auch  das Trio mit dem großartigen libanesischen Komponisten und Oud-Virtuosen Marcel Khalife und dem Percussionsten Bachar Khalife entwickelt. Ihr vielfach ausgezeichnetes Album „Taqasim“  ist eine gleichermaßen poetische wie energiegeladene Entdeckungsreise und ein spannendes musikalisches Zwiegespräch zwischen erstklassigen Vertretern der arabischen und der westlichen geprägten Kultur.

Peter Herbert
• Peter Herbert & Marcel und Bachar Khalife
• Peter Herbert & Koehne Quartet
• Scruffy Herbert's