Filmpremiere – "Jodeln in Indien – der Gegenbesuch"

Ort und Zeit
  • Fr, 23. Mai 2008, ab 18.00 Uhr
  • Eintritt: 25,- (Film inkl. Indisches Buffet + CD der Filmmusik + Party mit indischer Musik)
  • Film


Film von Robert Polak und Wolfgang Mörth

Mit einem Indienfest, Indischem Buffet und Indischer Musik startet der Film „JODELN IN INDIEN – der Gegenbesuch“


Nach der erfolgreichen Produktion „Locus iste“ ist „Jodeln in Indien“ das zweite Musikfilmprojekt des Filmemachers Robert Polak in Kooperation mit Wolfgang Mörth und Ulrich Gabriel. Nachdem im Jahr 2002 im Rahmen eines Indienfestivals zwei Gruppen aus Orissa am Spielboden in Dornbirn gastierten und dort ihre (Tribal)-Musik und ihren Tanz präsentierten, dokumentiert dieser Film den (volks-) musikalischen „Gegenbesuch“ des eigens zusammengestellten Ensembles A.A.M.Q. (The Austrian Alpine Music Quartet). Die Aufnahmen entstanden während einer einmonatigen Reise durch vier indische Bundesstaaten vom Fuß des Himalaja-Gebirges entlang des Ganges bis zum bengalischen Golf und nach Orissa, der Heimat Kamalakanta Mohantys, des indischen Immigranten, unter dessen Führung die Reise stattfand. Der Film erzählt von ungewöhnlichen Begegnungen, wirft staunende Blicke auf die unterschiedlichen Erscheinungsformen einer fremden Kultur und vergisst dabei nicht, die Erscheinungsform des Eigenen ironisch zu reflektieren.
Zum Film wurde eine CD mit der aus Europa mitgebrachten, vorwiegend alpenländischen Volksmusik des A.A.M.Q. produziert: ein bizarres Klang-Konglomerat aus sakraler Musik der Anfänge der europäischen Musiktradition, volkstümlicher Tanzmusik, Jodlern, Geräuschen und experimenteller Musik. Jeder Besucher der beiden Premierenabende erhält diese CD als zusätzliche musikalische Information der Begegnung. Weiterführende Informationen: www.unartproduktion.at  (>Indienprojekt)

Mitwirkende:
Robert Polak (Regie, Kamera, Schnitt), Wolfgang Mörth (Kamera Text). Markus Brändle (Ton), Lucia Mennel (Produktionsassistenz). Mitwirkende: Kamalakanta Mohanty, The Austrian Alpine Music Quartett (A.A.M.Q.) mit Evelyn Fink-Mennel (voc, vl, jew’s harp), Ulrich Gabriel (voc, clar in c), Philipp Lingg (voc, acc), Hans Rinner (voc, devil-violin)