tanz ist Festival – Flamenco - Juan Carlos Lèrida-Derivat

Ort und Zeit
  • Sa, 27. Okt 2007, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: € 23,- normal / € 20,- ermäßigt Festivalpass für drei Abende € 50,- / 45,-
  • Tanz


tanz ist Festival – Flamenco - 20. bis 27. Oktober 2007


FLAMENCOPRODUKTION / TANZ

Juan Carlos Lèrida-Derivat

El Arte de La Guerra

Er gilt als einer der besten Flamencotänzer der Welt. Mit 3 Jahren begann er in Sevilla mit dem Flamencotanz. Die im August 2006 in der Akademie der Künste in Berlin uraufgeführte Flamencoproduktion  „El Arte de La Guerra“ hat bei Publikum und Presse Euphorie ausgelöst. Juan Carlos Lerida und seine Kompanie zeigen diese brillante Produktion nun zum ersten Mal in Österreich bei tanz ist.
Fernab der gängigen Klischees über Flamenco entwickelt der in Barcelona lebende Choreograf/Tänzer seine ganz eigene Form dieses Tanzes. Als einsamer Krieger vertanzt er den inneren Kampf der Gefühle um Ehre, Einsamkeit, Angst und Todessehnsucht.
Eine poetische Fusion von Tanz, Gesang, Musik. Ein Ritual in verschiedenen Zyklen.
Eine Reise der Leidenschaften und Gefühle zwischen Ehre, Angst, Instinkt und Meditation.


Choreografie/Tanz: Juan Carlos Lérida
Dramaturgie/musikalische Leitung: Oriol Rossell
Video: Albert Coma
Licht: Maria Doménech
Ton: Stephan Wohrmann
Piano: Julià Carboneras
Gesang: Jorge Mesa " El pirata "
Flamenco/akustische Gitarre: Marta Robles
Elektronik: Oriol Rossell
Produktion: Juan Carlos Lérida, Derivat (AADD), 2D1
www.juancarloslerida.com / www.derivat.org                  

Welturaufführung Akademie der Künste  Berlin, August 2006

Dauer: 60 Minuten, keine Pause

www.tanzist.at


Foto: Ralf Bieniek