Dobrek Bistro

Ort und Zeit
  • Mi, 17. Okt 2007, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 19,-/15,-


Krzysztof Dobrek (accordion), Aliosha Biz (violin), Luis Ribeiro (percussion), Sascha Lackner (bass)

Musette, Salsa, Tango, und Bossa Nova, Gypsy Swing, Jazz, die Musik des Balkans und des Orients, der Roma und Juden Osteuropas und natürlich jede Menge slawischer Volksmusik – das sind die Zutaten zu dieser einzigartigen Stil-Melange, mit der »Dobrek Bistro« breiteste Publikumsschichten begeistern. Allen voran sorgen der polnische Ausnahme-Akkoredonist Krzysztof Dobrek und Aloisha Biz, sein russisches Alter Ego an der Geige, für Stimmung und musikalische Gusto-stückchen. Für mitreißende Ryhthmen  sind der aus Brasilien stammende und in Wien lebende Multiperkussionist Luis Ribeiro und das neueste Bandmitglied, der Wiener Jazzkontrabassist Sascha Lackner, zuständig. »Bei uns klingt der Salsa zigeunerisch, der Tango wienerisch, der Jazz jiddisch und die Musette hat einen russischen Touch«, verrät Dobrek bereitwillig das Küchengeheimnis im Bistro, wo mit Liebe gekocht und mit Begeisterung serviert wird. Die Spielfreude und die Lust an der Kommunikation sind nach wie vor das große Plus dieser Band, die im Oktober auch ihre neueste CD auf den  Markt bringen und am Spielboden  live präsentieren wird.


www.dobrek-bistro.com