Filmreihe Psychische Krankheiten – Allein

Ort und Zeit
  • Fr, 28. Sep 2007, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 6,-/3,-
  • Film

In Zusammenarbeit mit den Psychosozialen Gesundheitsdiensten Vorarlberg.


Regie: Thomas Durchschlag, Deutschland 2004, 91 Min.

Eine junge Frau, die an einem Borderline-Syndrom leidet, hat um sich einen Schutzwall aus Schroffheit errichtet, hinter dessen Fassade ein zutiefst verstörtes Wesen zum Vorschein kommt. Auch die Beziehung zu einem Studenten sowie ein dauerhaftes Verhältnis zu einem älteren Mann können ihr nicht aus der Isolation helfen.
Thomas Durchschlags Debüt ist beseelt von dem Mut, die Gestaltung des Films der Figur und ihrer Geschichte komplett unterzuordnen. In „Allein“ gibt es keinen Moment, der nach faulem Kompromiss riecht, und keine Entscheidung, die nach bloßer Konvention gefällt scheint. Und das heißt keineswegs, dass „Allein“ etwa schlechter konsumierbar oder irgendwie ästhetisch durchschlagend innovativ wäre. Der Film ist einfach so radikal wie es seine Figur vorgibt und so ehrlich wie es die Geschichte vorschreibt. Und das ist es doch, was Konsequenz im Film bedeutet: das Umsetzen einer Vision ohne Abrieb am Kompromiss. (www.schnitt.de)


Schulvorstellungen auf Anfrage möglich. Anmeldung beim PGD unter 05572 / 32421-0