Jazzorchester Vorarlberg & Andy Schreiber

Ort und Zeit
  • Fr, 14. Sep 2007, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 19,-/15,-


Martin Franz, Doris Mätzler, Wolfgang Schiftner, Andreas Broger, Bernhard Klas (reeds); Phil Yaeger, Egon Bucher, Jan Ströhle, Egon Heinzle (trombones); Johannes Bär, Martin Eberle, Anton Meusburger, Herbert Walser (trumpets); Benjamin Omerzell (piano), Christian Eberle (drums), Claudio Spieler (percussion), Dietmar Kirchner (bass), Barry O‘Mahony (guitar), Matthias Wenger (leader) & als Gast: Andreas Schreiber (violin)

Das vor einem Jahr mit großem Erfolg am Spielboden aus der Taufe gehobene Jazzorchester Vorarlberg präsentiert sein neues Programm mit Kompositionen und Arrangements des aus Lustenau stammenden Geigers und Komponisten Andreas Schreiber und des Schweizer Saxophonisten und Komponisten Patrick Schnyder. Schreiber, der an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und an der Anton Bruckner Privat-universität in Linz unterrichtet, bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Komposition und freier Improvisation, zartester Melodik und hochexplosiver Energie. Er überzeugt(e) im Zusammenspiel mit chinesischen Underground-Musikern, russischen Schamanen oder prominenten Jazzern der Chicagoer Black Community ebenso wie als Partner von Andy Mandorff, Dieter Glawischnig, Barre Phillips oder Albert Mangelsdorff. Patrick Schnyder lässt in seiner fünfteiligen Big-Band-Komposition »PAT(CH)WORK«  Swing auf Funk, melancholische Stimmungsbilder auf energiegeladene Passagen treffen und lässt aus einer Vielzahl an Klangfarben, rhythmischen Elementen und musikalischen Stilen ein buntes Gesamtwerk entstehen.