Dokumentarfilm – Aus der Zeit

Ort und Zeit
  • Mi, 2. Mai 2007, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 6,-/3,-
  • Film


Regie: Harald Friedl, Österreich 2006, 80 Min. deutsche OF, digital

 

In Europa verschwinden immer mehr alte Geschäfte, die in einer modernen Shopping-Kultur, in der Geiz als geil verkauft wird, keinen Platz haben. Aus der Zeit handelt von vier solchen Geschäften und den Menschen, die sie betreiben. Von der Beziehung zu alten Gemäuern, von Erinnerungen und Sehnsüchten, von Einsamkeit, Liebe und Verzweiflung.
"Aus der Zeit" zeigt Menschen in ihren "Rollen", in ihrem Umgang mit Räumen und Dingen, den Kundschaften, mit sich selbst und miteinander. Die Kamera verfährt wie eine stille Beobachterin, die dem Treiben im Laden, dem Stillstand, den Selbstgesprächen und Dialogen zusieht und zuhört. Jeder Kunde, jede Kundin ist etwas ganz Besonderes und wird auch so behandelt. (Harald Friedl)

"Die heutige Welt im Kleinformat, ein Dokumentarfilm zwischen Zeitinsel, Hoffnungsoase und sinkendem Schiff. Großartig!"
(Barbara Wurm für den Katalog des Filmfestivals Leipzig)