Dokumentarfilm – Paradise Lost – Teil 2

Ort und Zeit
  • Mi, 25. Apr 2007, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 6,-/3,-
  • Film

Todesstrafe im Film – In Zusammenarbeit mit Amnesty International


Regie: Joe Berlinger, Bruce Sinofsky, USA 2000, 143 Min., O.m.U.
 

"Vom Real Cinema hat man gelernt, das Hautnahe einzufangen und mit Respekt vor den Tatsachen zu agieren. Doch hier waren Berlinger/ Sinkovsky den Schritt weiter, in der Praxis zu erkennen, dass Medium immer Manipulation ist, der Film von der Offenheit und Fairness der Bildgestalter leben muss, um ein wahrhaftiges Abbild des Geschehens liefern zu können. So behält jedes Bild seine pure Nacktheit, eine notwendigerweise schwer erträgliche Zweischneidigkeit.(....) Berlinger und Sinkovsky wurden angesichts des Riesenerfolgs von Paradise Lost l selbst von der Popkultur aufgesogen, sind mittlerweile vor allem für die Metallica-mentory "Some kind of Monster“ bekannt. Zum Fall kehrten sie 2000 mit einem zweiten Teil wieder, der die Appeal-Prozesse und die Protestbewegungen rund um Hunderte von Aktivisten, darunter Henry Rollins, Johnny Depp, Winona Ryder dokumentiert..." (Paul Poet/die Wahrheit ist ein verlorenes Paradies - SKUG 3-5/2006, S.54-55)