21 Gramm

Ort und Zeit
  • Fr, 23. Mär 2007, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 6,–/3,–
  • Film

USA 2003, 125 min, FSK ab 12, Regie: Alejandro González Iñárritu
Mit Sean Penn, Naomi Watts, Benicio del Toro, Charlotte Gainsbourg

Im 19. Jahrhundert bezifferte ein Wissenschaftler das Gewicht der Seele auf exakt 21 Gramm. Alejandro Gonzalez Iñárritus Film macht daraus eine Metapher. Mit ihr durchmisst er den Raum, der zwischen Leben und Tod liegt.
Im Mittelpunkt des Films stehen drei Figuren, für die der Tod urplötzlich ins Leben dringt: Eine Krankheit, eine Unfall, ein dummes Missgeschick - und nichts ist, wie es war. "Ich mag diese Figuren, weil sie schwach sind", sagt Regisseur Iñárritu. "So wie ich und alle Menschen, die ich kenne. Aber manchmal sind sie auch sehr stark und ich wollte ihre Geschichte erzählen, ohne darüber zu urteilen. Nur so zeigt sich an ihnen das Wesen alles Menschlichen. Ich mag sie, weil sie nicht so cool sind. Sie töten nicht einen Menschen und lachen anschließend, sie haben keinen guten Spruch parat und sie schlafen nicht mit schönen Frauen. Sie sind Menschen, Fleisch und Knochen."3sat