proFILE Jazzfestival - Harry Sokal

Ort und Zeit
  • Fr, 29. Sep 2006, ab 20.00 Uhr
  • Eintritt: Festivalpass für drei Tage: € 49,-/40,- ermäßigt; Tageskarten: € 22,-/17,- ermäßigt

Harry Sokal in drei Formationen


Die ausgefallene Konzeption des proFILE Jazz Festival ist bei Publikum und Fachpresse auf äußerst positive Resonanz gestoßen. Bislang war jeder Abend einer herausragenden Musikerpersönlichkeit gewidmet, deren vielschichte Aktivitäten von verschiedenen Perspektiven her beleuchtet werden. Zu solchen Ehren kamen bisher Wolfgang Muthspiel, Lucas Niggli, Wolfgang Puschnig und Nils Wogram. Heuer werden sich nun der unglaublich virtuose russische Hornist Arkady Shilkloper und der grandiose Saxophonist und Jazz-Preisträger 2005 Harry Sokal mit jeweils drei ihrer wichtigsten und aktuellsten Bandprojekte präsentieren.
Neu ist nun die Verlängerung des Festivals um einen dritten Tag, wobei dieser nicht einem Musiker gewidmet ist, sondern ein kleines musikalisches Städteprofil beinhalten soll: Heuer wird dies Berlin sein.


Freitag, 29.9. proFILE Festival, 20 Uhr

Als hervorragender Solist des "Vienna Art Orchestra" und als Mitglied des Art Farmer Quintetts ist der 1954 in Wien geborene Harry Sokal bekannt geworden, dass der mittlerweile aber mit zahlreichen Größen in ganz Europa aufgetretene Saxophonist  2005 im Rahmen des Hans Koller-Preises zum "Österreichischen Jazzmusiker des Jahres" gewählt wurde, hängt vor allem mit seinen zahlreichen hochkarätigen Projekten als Bandleader zusammen. Zwei seiner besten Formationen präsentiert Sokal auch am Spielboden: das erst kürzlich erfolgreich reanimierte Trio "Depart" mit den Schweizer Meistern Heiri Känzig am Bass und Jojo Mayer an den Drums und  das hochexplosive Quartett "Voices of Time" mit Wolfgang Puschnig, Gerald Veasley und dem auch als Produzenten sehr erfolgreichen Super-Drummer Alex Deusch. Hierzulande noch wenig bekannt ist hingegen Sokals Duo-Arbeit mit dem hervorragenden holländischen Pianisten Wolfert Brederode.



Harry Sokal - Depart     pro Helvetia
Harry Sokal - t-sax, s-sax
Heiri Känzig - bass
Jojo Mayer – drums

Harry Sokal  - Voices of Time
Harry Sokal - t-sax, s-sax
Wolfgang Puschnig - a-sax
Gerald Veasley - bass
Alex Deutsch – drums

Harry Sokal - Duo Sokal-Brederode
Harry Sokal - t-sax, s-sax
Wolfert Brederode – piano