Mike Supancic mit „Radio Supancic“

Ort und Zeit
  • Mi, 27. Sep 2006, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 15,-/11,-
  • Kabarett

 

Radio Supancic gehört gesehen: „Wo der Wahnsinn ist, gibt´s immer was zum Schauen.“

So die programmatischen Worte von Chefredakteur Mike Supancic, kaum hatte er seinen neuen Sender angeworfen. Ein Exklusiv-Vertrag zur Berichterstattung von den „Olympischen Spielen der verzweifelten Österreicher“ war schnell unterschrieben. Die beliebte Aktion „Österreich sucht den Super-Fleischhacker“ machte Quote zum Quadrat und von diesen Höhepunkten weg  ging es nur noch steil bergauf. Alle wollten sie hören: die größten Hits der 20-er bis 90-er Jahre.

„Liebe Tod und 1000 Schlager!“ mit diesem kultigen Leitbild katapultierte sich die trendig-hype Power-Station in den ultrageilsten aller Radiohimmel. Die schnellsten und härtesten Reportagen werden serviert: Über Jamie Oliver, den neuen Chefkoch von Traiskirchen, über Waffen und Narren, Waterloos und Robinsons, Bezirk und Gericht.

Apropos Gericht: Gespickt wird "Radio Supancic" mit Verkehrsfunk für den mondänen Geisterfahrer von heute, Geschichtssymposien unter der Leitung von Professor Arnie S. und eine Exklusivreportage von den Dreharbeiten zum Film „Der Bockerer VI – die schwarzblaue Wende“.

Auf dieser Welle zählt jede Sekunde. Bis zur letzten. In der es heißt: „Wir sitz´n olle in derselben Kuch´l drin“, so das berührende Resümee des Chefredakteurs.