Poetry Slam – Kampf der Dichter

Ort und Zeit
  • Fr, 26. Mai 2006, ab 20.00 Uhr
  • Eintritt: 9,-/5,-
  • Literatur

Poetry Slam ist die aktive Seite der Poesie.

Diese unwiderstehliche Mischung aus Lesung, Performance und Popkultur ist ein mitreißendes Fest rund ums gesprochene Wort. Es erwarten uns brillante
Slammer: Neben Volker Strübing (Berlin) - dem National Slam Gewinner 2005 - haben Dagmar Schönleber (Köln), Mirco Buchwitz (Hannover), Mia Pittroff
(Bamberg)  und Markus Köhle (Innsbruck) zugesagt. Titelverteidiger Sebastian
23 musste wegen einer CD-Aufnahme mit seiner SMAAT Boy Group für diesmal leider absagen. Auch Neulinge sind dabei, die sich bis zu Beginn des Slams in die "offene Liste" eintragen können. Wer von ihnen teilnimmt, entscheidet das Los. Moderiert wird der Abend vom hinreißenden Markim Pause unter der beschwingten musikalischen Begleitung von Shlomo Szejbenszpyler.

Poetry Slam ist eine höchst unterhaltsame und lebendige Literaturshow mit nur wenigen Regeln: 6 min. Redezeit, eigene Texte, außer Manuskript keine Hilfsmittel. Ansonsten ist erlaubt, was gefällt. Das Publikum klatscht, johlt oder buht – und bestimmt den Star des Abends!

Anmeldung per Email: poetryslam@spielboden.at oder an der Abendkasse (bis spätestens 19.45 Uhr)

Master of Ceremony: Markim Pause
Musik: Shlomo Szejbenszpyler
Slammaster: Birgit Sohler & Jörg Meißner


SlammerInnen


dagmar schoenleber


Dagmar Schönleber
(Köln)
Endlich hat Dagmar Schönleber Zeit für unseren Slam. Die Kölnerin war mit unserer ersten Gewinnerin Katinka Buddenkotte auf Tournee und hat schon einige Kabarett- Preise vorzuweisen. Ihre Alltagssatiren zielen nicht auf Comedy-Klamauk, sondern beruhen auf fantastischer Beobachtung und feinem Sprachgespür.
www.dagmarschoenleber.de

mia pittroff









Mia Pittroff
(Bamberg)
Mit einem begeisternden Team-Stück hat Mia Pitroff zusammen mit Nora Gomringer und Fiva MC den Teamwettbewerb beim National Slam klar für sich entschieden. Außer Poetry Slam sind Gesang, Akrobatik und: Mundartdichtung Mias Metier. Im Leben "off stage" studiert die gebürtige Bayreutherin Germanistik mit Schwerpunkt Literaturvermittlung und Kunstgeschichte.

mirco buchwitz









Mirco Buchwitz
(Hannover)
Mirco Buchwitz verwebt die komischen, tragischen und skurrilen Seiten alltäglicher Situationen zu einem Stoff voller Poesie, Skurrilität und unbestechlicher Komik. So begeisterte er uns beim Open Air Slam in St. Gallen und beim National Slam mit seinen atemberaubend schnellen Texten. Seine ausgezeichneten Hörspiele liefen auch schon im ORF und im DeutschlandRadio.
www.mircobuchwitz.de

volker struebing









Volker Strübing (Berlin)
Volker Strübing gewann den National Slam 2005 und ist damit der amtierende deutschsprachige Slam-Champion. Der gelernte Facharbeiter für Datenverarbeitung begann seine künstlerische Laufbahn mit Musiken für C64-Computerspiele. Seit 1996 liest und singt er bei LSD - Liebe Statt Drogen und seit 1999 bei der Chaussee der Enthusiasten. 2005 erschien sein Roman "Das Paradies am Rande der Stadt" im Yedermann Verlag.
www.volkerstruebing.de


markus koehle









Markus Köhle
(Nassereith)
Er arbeitet in Innsbruck, lebt und liebt in Wien und fährt gerne Zug. Er schreibt seit geraumer Zeit um sein Leben, veröffentlichte Bücher mit Titeln wie "Pumpernickel", "Couscous à la Beuschl", "Letternletscho" und "Brahmskoller" und hat eine schöne Homepage: www.autohr.at
Er ist seit 2002 Moderator und Organisator des monatlichen Bierstindl-Poetry-Slams im Innsbrucker Bierstindl und sehr um das Aufblühen der österreichischen Slam-Szene bemüht.




Links

www.solarplexus.ch
www.gapevents.ch
www.sprechstation.de
www.korpustoby.de
www.bierstindl.at
www.planetslam.de
www.slam2005.de
www.poesieschlacht.de
www.poetryslam.de
www.markimPause.de
www.mairisch.de


Archiv

Vergangene Poetryslams 2004 & 2005