Kurzfilmfestival - Vienna Independent Shorts 2006

Ort und Zeit
  • So, 21. Mai 2006, ab 20.00 Uhr
  • Eintritt: 6,-/3,-
  • Film

Kurzfilmfestival VIS – Hans Bach zeigt Vienna Independent Shorts 2006

Vorführungen um 20.00 und 22.00 Uhr

Der Vienna Shorts Eröffnungs-Filmblock wird am Sonntag zweimal gezeigt, um 20.00 und 22.00 Uhr.

Das Kürzel VIS steht für „Vienna Independent Shorts“ und „Shorts“ wiederum für „short films“. VIS ist seit 2004 das größte österreichische Kurzfilmfestival und findet von 21. bis 28. Mai in Wien statt. 2006 wird das internationale Festival erstmals österreichweit in mehreren Städten eröffnet. Dabei sind neben Wien unter anderem Graz, Innsbruck und Dornbirn. Am schnellsten ist der Spielboden Dornbirn: Hier wird schon am Abend des 20. Mai ein abwechslungsreiches Programm neuer internationaler Kurzfilme präsentiert.

Die Auswahljury konnte auf fast 700 eingereichte Kurzfilme aus über fünfzig Ländern zurückgreifen. Im Spielboden werden neunzig Minuten Kurzfilm von der leichten Seite gezeigt – im Vordergrund stehen unterhaltsame und hintergründige Arbeiten aus Österreich, Schweden, Tschechien, Deutschland und Italien. Ins Programm aufgenommen wurde auch der VIS-Publikumspreisgewinner des Vorjahres, der dialoglose Sechsminüter „Balls“ des Österreichers Stefan Wolner.

Möglich wird der Kurzfilmabend im Spielboden durch die enge Kooperation zwischen dem Wiener Veranstalter Independent Cinema und dem Vorarlberger Hans Bach Kurzfilmfestival. Diese Zusammenarbeit ist eine der ersten Auswirkungen eines entstehenden Netzwerks kleiner und mittlerer Filmfestivals, mit dem diese auf die wachsende Anzahl von Filmfestivals in Österreich reagieren wollen. Ziel ist neben der koordinierten Entwicklung von eigenständigen Festivalprofilen eine Qualitätssicherung gegenüber Publikum und Filmschaffenden.

www.kurzfilmfestival.at
www.hansbach.at