Docuzone - 89 Millimeter

Ort und Zeit
  • Mi, 26. Apr 2006, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: 6,-/3,-
  • Film


Regie: Sebastian Heinzel, D/BLR 2004/2005
77 Minuten, Doku, digital

89 MILLIMETER beschreibt das Lebensgefühl sechs junger Menschen, die in einem jungen Land aufwachsen, das zerrissen scheint zwischen Stagnation, Protest und Aufbruch. 89 MILLIMETER, das ist auch der Unterschied der Spurweite der Eisenbahngleise zwischen Belarus/Weißrussland und seinem westlichen Nachbarn. Kein großer Abstand. Aber an der Grenze der neuen EU öffnet sich eine andere Welt, angeblich »die letzte Diktatur Europas«.
Sebastian Heinzel, 25, ein junger Filmemacher aus Berlin, begibt sich auf die Spur der kleinen und großen Unterschiede in ein junges Land, das gleich hinter Polen beginnt und über das wir als Westeuropäer im Normalfall wenig wissen. Belarus ist das einzige europäische Land, in dem die Todesstrafe noch vollstreckt wird, hier befindet sich die so genannte »letzte Diktatur Europas«; hier regiert Alexander Lukaschenko, seit er 1994 kurzerhand das Parlament entmachtete und die Präsidialrepublik ausrief. Sebastian Heinzel und sein russischstämmiger Kameramann nehmen den Zug nach Minsk, der Hauptstadt von Belarus.
Sie wagen die Reise, um herauszufinden, wie frei die Menschen ihres Alters hier sind …


Weitere Infos zur » Filmfabrik, Docuzone & Mikrokino