Alois Streicher

nominiert von ARGESlam Salzburg

Streicher wurde geboren im Wonnemonat Mai des Jahres 1990 zu Ried im Innkreis im idyllischen Innviertel. Auch seine Jugend verbrachte er hart an der Grenze zu den Innviertlern, nämlich in Frankenburg am Hausruck. Ein schöner Fleck Land dort, aber „die Leut sind störrisch” , wie es schon im Frankenburger Würfelspiel heißt, einem allzweijährlichen Laientheater, das den jungen Streicher zum ersten Mal in die Nähe des kunstvoll gesprochenen Wortes rückte.
Im Jahre 2008 schließlich wurde er Mitglied der lokalen (sporadisch existenten) Dichtervereinigung SEZ (aka Schwer Erziehbare Zielgruppe), welche sich der Pflege der dialektischen Mundartdichtung im Haus- und grenznahen Innviertel widmete und widmet.
Es folgten vereinzelte Auftritte bei den Poetry Slams in Linz und später Salzburg, wohin es Streicher aufgrund seines Studiums (der englischen und lateinischen Sprache) verschlug. Und gerade weil die slamistischen Erfolge stets überschaubar blieben, freut sich der Herr Streicher jetzt umso mehr über die Ehre, an der oesterreichischen Meisterschaft teilnehmen zu duerfen. Und vielleicht sogar bald darüber, dort erfolgreich sein zu dürfen, wer weiß...