Der Ö-Slam

Der Ö-Slam

 

Den ersten Ö-Slam veranstalteten die beiden Galionsfiguren der österreichischen Slam-Szene Mieze Medusa und Markus Köhle im Jahre 2007 in Wien. Seither zieht der Ö-Slam jedes Jahr in eine andere Stadt: 2008 nach Innsbruck und 2009 nach Linz. Und da es beim Poetry Slam nicht um Landesgrenzen, sondern, wenn überhaupt, um Sprachräume geht, ging der Ö-Slam 2010 nach Bozen in Südtirol. Dort entschied "Der Koschuh" aus Innsbruck den Wettbewerb für sich. In Dornbirn hat er seinen Titel 2011 verteidigt. 2012 Wir der Ö-Slam in Graz oder Wien ausgetragen.

Ö-Slam-Champs:

2019: Graz
2018: Klagenfurt: Konzerthaus
2017: Wien: WUK
2016: Linz
2015: Innsbruck
2014: Linz
2013: Salzburg
2012: Graz, Wien und Leoben
2011: Spielboden Dornbirn: Der Koschuh
2010: Bozen: Der Koschuh
2009: Posthof Linz: Zemmler
2008: Bierstindl Innsbruck: Stefan Abermann
2007: WUK Wien: Gramadigg


Foto: ©DarkoTodorovic|Photography