Sacred Scars - Jubiläumstanzprojekt von netzwerkTanz Vorarlberg

Ort und Zeit
  • Sa, 23. Sep 2017, ab 20.30 Uhr
  • Eintritt: VVK 13,- (zzgl.VVK-Gebühren) | AK 16,-
  • Großer Saal
  • Tanz

Sieben Tänzer_innen aus Vorarlberg stehen gemeinsam auf der Bühne. Um den 10. Geburtstag von netzwerktanz zu zelebrieren, haben sie sich mit den Narben beschäftigt, die das Leben mit sich bringt, mit „Sacred Scars“.

Der albanische Choreograf Blenard Azizaj erarbeitet gemeinsam mit den Tänzer_innen ein Stück auf der Grundlage von alten Mythen und Erinnerungen, die von Generation zu Generation weiter gegeben werden. Diese Erinnerungen haben sich als metaphorische Narben bei uns eingebrannt und lassen in der Auseinandersetzung neue Bilder entstehen, die doch in ihrem Kern vertraut erscheinen. Musikalisch werden sie von der Komposition des Griechen Stavros Gasparatos unterstützt, der fast während der gesamten Probenzeit anwesend ist und der Choreografie und ihren Protagonisten seine Musik „auf den Leib“ schreibt.

Die sieben Tänzer_innen, die während einer reSearchwoche in den Osterferien zusammen fanden, stammen alle aus Vorarlberg, und sie sind alle Mitglied bei netzwerkTanz. Doch ihre Lebensläufe könnten unterschiedlicher kaum sein. Mit ihren Körpern sprechen sie unterschiedliche Sprachen und erzählen in Azizajs körperbetonter Choreografie dennoch gemeinsam vom Weg durch das Labyrinth des Lebens. Der rote Faden der Ariadne mag dabei helfen, den  Monstern in uns zu begegnen und sie zu besiegen.

Nur eine Vorstellung in Vorarlberg.

Mit: Martin Birnbaumer, Dominik Feistmantl, Natalie Fend, Carolina Fink, Carmen Pratzner, Silvia Salzmann und Verena Wohlrab.

Konzept und Choreografie: Blenard Azizaj, Musik: Stavros Gasparatos.

Ermäßigung für Mitglieder von netzwerkTanz

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus