HUMAN VISION film festival: Notes on Blindness

Ort und Zeit
  • Sa, 11. Mär 2017, ab 20.15 Uhr
  • Eintritt: AK 8,- | Tagesticket für zwei Filme 12,- | Festivalpass 30,-
  • Großer Saal
  • Film

Notes on Blindness

Basierend auf dem 16-stündigen Audio-Tagebuch des Anfang der 1980er Jahre erblindeten Autors und Theologen John Hull, kreieren Peter Middleton and James Spinney einen visionären Hybrid aus Doku und Fiktion: ein sprachlich und visuell eindringlicher Strom von Gedanken-, Erinnerungs- und Angstbildern, der die Erfahrung des Sehverlusts, die 'andere' Wahrnehmung der Welt aus den Augen eines Blinden erzählt. Poetisch und brilliant fotografiert, feiert der Film die Kraft und Schönheit von Imagination - ein bedeutender künstlerischer Beitrag zum gegenseitigen Verständnis von Sehenden und Nichtsehenden: "To gain our full humanity, blind people and sighted people need to see each other." (MK)

Spielfilm, 2016, GB/F, Regie: Peter Middleton, James Spinney, 90 Min , OmeU

Preise:

Sheffield Doc Fest 2016: Gewinnerfilm "Storytelling & Innovation Award"

San Francisco Film Festival 2016: Gewinnerfilm Special Jury Prize

British Independent Film Awards: Gewinnerfilm "Best Documentary"

 

In Kooperation mit: Blinden- und Sehbehindertenverband Vorarlberg

Anschließende Podiumsdiskussion mit Dieter Wolter (Obmann - BSVV) und George Nußbaumer

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: HUMAN VISION film festival: Notes on Blindness

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus