Peter Madsen & CIA play Silent Movies: Safety Last! – Ausgerechnet Wolkenkratzer

Ort und Zeit
  • Fr, 23. Apr 2021, ab 18.00 Uhr
  • Eintritt: 12,- / 10,-
  • Großer Saal
  • Konzert, Film

Slapstick, Drama, Horror und Science-Fiction
Von Charlie Chaplins "The Gold Rush" bis zu Fritz Langs "Metropolis" und von Friedrich Wilhelm Murnaus "Faust" bis zu Georg Wilhelm Pabsts "Die Büchse der Pandora" spannt sich der Bogen. – So verschieden die Filme sein mögen, eines ist ihnen gemeinsam: Sie gehören alle zu den großen und zeitlosen Meisterwerken des Stummfilms.

Mit: Peter Madsen, Herwig Hammerl, Martin Grabher, Markus Holzmaier, Norbert Dehmke

Safety Last  – Ausgerechnet Wolkenkratzer
USA 1923, 73 Minuten, englische Zwischentitel
Regie: Fred Newmeyer
Mit: Harold Lloyd, Mildred Davis, Bill Strother, Noah Young, Westcott B. Clarke

"A light hearted comedy starring the great Harold Lloyd" (Peter Madsen) 
Ein junger Mann (Harold Lloyd), der vom Land in die Stadt gezogen ist, um hier sein Glück zu suchen, bekommt von seinem Vorgesetzten das Angebot, einen Batzen Geld zu bekommen, wenn er für mehr Kunden sorgt. Kurzerhand engagiert er einen Freund für einen spektakulären Stunt, als dieser jedoch vom langen Arm des Gesetzes gefasst wird, weil er ein gesuchter Verbrecher ist, muss der junge Mann sich selbst an den halsbrecherischen Stunt wagen.

"'Safety Last' hat Harold Lloyd unsterblich gemacht. Hollywoods erfolgreichster Komiker der 20er Jahre schuf mit dieser atemberaubenden 'thrill-comedy' ein Meisterwerk, dessen Schlusssequenz sich in das Gedächtnis jedes Zuschauers eingräbt: Das Bild von Harold, der an einem Uhrzeiger hängt, während unter ihm eine Straßenschlucht gähnt, ist eine Ikone der Filmkunst. (spielraum.at)

"Die fast zwanzigminütige Sequenz, in der Lloyd als Werbegag die Fassade des Kaufhauses erklimmt, gehört zu den schönsten des Komikers.“ (viennale.at)

Harold Clayton Lloyd (* 20. April 1893 in Burchard, Nebraska; † 8. März 1971 in Beverly Hills, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler, Komiker und Filmproduzent, der auch an Gags und Regie seiner Filme Anteil hatte. Zwischen 1913 und 1947 spielte er in rund 200 Filmen, wobei er seinen künstlerischen und kommerziellen Höhepunkt in den 1920er Jahren erreichte.

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Peter Madsen & CIA play Silent Movies: Safety Last! – Ausgerechnet Wolkenkratzer