John Carpenter's Halloween

Ort und Zeit
  • Sa, 31. Okt 2020, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: Normal € 10,00 | Ermäßigt € 8,00
  • Kinosaal
  • Film, Ausstellung

Retrospective | The Films of John Carpenter

John Carpenter inszenierte und arbeitete in über 40 Jahren an mehr als 30 Filmen und etablierte sich zu einem der einflussreichsten Kultregisseure der 70er und 80er Jahre. Dieser Einfluss, insbesondere im Horrorgenre, ist nicht nur imposant sondern auch heute noch deutlich spürbar.

Der Autor, Regisseur, Produzent und Komponist hat mit seiner unvergleichbaren Bild- und Tonsprache, seinen gesellschaftsrelevanten Erzählungen, bahnbrechenden Filmtechniken und seinem Talent zum Spannungsaufbau ein allgegenwärtiges Universum erschaffen, dass das Publikum fortwährend inspiriert, begeistert und in den Bann zieht.

Es scheint nur angebracht, die Karriere einer der erfolgreichsten und vielseitigsten Filmemacher in Form einer Retrospektive, begleitet von einer Ausstellung, zu beleuchten.

 

CAPTAIN VOYEUR | Captain Voyeur

Der erste Kurzfilm von Regisseur John Carpenter, der während seiner Studienzeit an der USC School of Cinematic Arts entstand.

Der Film befand sich jahrelang im Hugh M. Hefner Moving Image Archive der USC, bis er 2011 vom Archivar Dino Everett wiederentdeckt wurde. Everett meint, der Film ist bemerkenswert, weil er mehrere Elemente enthält, die auch in Carpenters späterem Horrorfilm Halloween ersichtlich sind.

2011 wurde der Kurzfilm von der National Film Preservation Foundation aufgrund seiner historischen Bedeutung im Bezug auf Carpenters Entwicklung als Filmemacher präserviert.

Synopsis

Die siebenminütige Erzählung handelt von einem gelangweilten Angestellten (Jerry Cox), der vor seinem Computer wartet, bis die Stunden verstreichen und er endlich nach Hause gehen kann. Lediglich der Anblick seiner Kolleginnen (Kathy Maynard) lenkt ihn von der Tristesse seines Jobs ab. Eines Tages beschließt er ihr nach Hause zu folgen.

Informationen

USA 1978 | 7 Minuten | Originalfassung

Drehbuch & Regie: John Carpenter

Kamera: Joanne Willen

Schnitt: Trace Johnston

Mit Jerry Cox, Kathy Maynard, Victor Ponderosa, Jane Whiteridge, Alan Marx & Julie Wedgeworth

 

HALLOWEEN | Halloween - Die Nacht des Grauens

Mit dem ursprünglichen Titel The Babysitter Murders, sollte dieser Film den Grundstein für moderne Horrorfilme legen. Das Drehbuch wurde innerhalb von zehn Tagen geschrieben. Mit einem Budget von $ 300.000 wurde Halloween zum einflussreichsten Film von Carpenters Karriere. einflussreichster. Der Film zeigt eindrucksvoll die Fähigkeit eines Regisseurs, mit einfachen aber effektiven Mitteln eine unheimliche Atmosphäre zu schaffen.

Synopsis

Haddonfiled, Illinois, 1963: Am Morgen nach Halloween wandert der gerade einmal sechsjährige Michael Myers zur Sicherheitsverwahrung ins Smith’s Grove Warren County Sanatorium, nachdem er seine ältere Schwester Judith mit einem Küchenmesser ermordet hat. 15 Jahre später gelingt Michael die Flucht. Sein behandelnder Arzt Dr. Loomis (Donald Pleasence) verfolgt den Flüchtigen. Er ist überzeugt davon, dass Michael in seine Heimatstadt zurück kehren will, um wieder zu morden. Doch niemand will Loomis glauben. Die junge Babysitterin Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) hat jedoch das Gefühl, dass sie ständig beobachtet und verfolgt wird. Der Horror beginnt erneut und endet in einem unglaublichen Alptraum.

Informationen

USA 1978 | 91 Minuten | Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Drehbuch: John Carpenter & Debra Hill

Regie & Musik: John Carpenter

Kamera: Dean Cundey

Schnitt: Tommy Lee Wallace

Mit Donald Pleasence, Jamie Lee Curtis, P.J. Soles, Nancy Loomis, Nick Castle, Kyle Richards u.a.

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: John Carpenter's Halloween