Fonja

Ort und Zeit
  • Sa, 1. Mai 2021, ab 17.00 Uhr
  • Eintritt: € 10,00 | € 8,00
  • Kinosaal
  • Film, Gespräch

in Kooperation mit this human world - International Human Rights Film Festival

Synopsis

"Fonja" gibt einen Einblick in den Alltag eines Jugendgefängnisses in Madagaskar aus der Perspektive der jungen Inhaftierten selbst. Im Rahmen eines 4-monatigen Filmworkshops lernen die Jugendlichen das Kommunikationsmittel Film für sich selbst zu nutzen. Das Resultat des Workshops, ein 80 minütiger Dokumentarfilm erzählt über einen Ort und gleichzeitig einen Mikrokosmos, in dem Werte und Normen selbst geschaffen werden. Eine Reise in das Alltagsleben der Minderjährigen und ein Porträt einer starken Gemeinschaft, der wohl außergewöhnlichsten Filmcrew Madagaskars, die all ihre Energie und Kreativität einsetzt, um ihren eigenen Film zu realisieren.

Im Anschluss findet ein Online-Filmgespräch mit Regisseurin Lina Zacher statt.

 

Informationen

MDG, DEU 2019 | 80 Minuten | Originalfassung mit englischen Untertiteln

Idee, Produktion & Schnitt: Lina Zacher

Dieser Film ist aus einem Filmworkshop im Jugendgefängnis in Madagaskar entstanden.

Die Regisseure des Films sind: Adriano Raharison Nantenaina, Sitrakaniaina Raharisoa, Alpha Adrimamy Fenotoky, Jean Chrisostome Rakotondrabe, Lovatiana Desire Santatra, Sitraka Hermann Ramanamokatra, Erick Edwin Andrianamelona, Ravo Henintsoa Andrianatoandro, Elani Eric Rakotondrasoa, Todisoa Niaina Sylvano Randrialalaina, Lina Zacher.

 

Statement

Meine Vision ist es, diesen persönlichen und einzigartigen Film mit und von den Minderjährigen des Jugendgefängnisses in Madagaskar, ihrer unglaublichen Kraft und positiven Energie in die Welt zu tragen. Dieser Film ist nicht nur ein wichtiges Porträt, das für die Menschenrechtsdiskussion von hoher Relevanz ist, sondern auch ein Symbol für das große Talent und die individuelle Kreativität, die in uns allen steckt!

Lina Zacher

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Fonja