5th HUMAN VISION film festival O Reflexo do Lago – Amazon Mirror

Ort und Zeit
  • Do, 10. Jun 2021, ab 08.00 Uhr
  • Eintritt: € 4,00 Festivalpass: € 20,00
  • Online
  • Film, Gespräch, Festival, Online

Das Menschenrechtsfilmfestival am Spielboden

"Umsicht" als Grundlage für ein mitfühlendes und würdevolles Zusammenleben: mit diesem Leitgedanken beschäftigt sich das diesjährige HUMAN VISION film festival – erstmalig als Hybridausgabe.

Der Film ist für 48 Stunden auf unserem FILM HUB ONLINE.

In Kooperation mit Klimabündnis Vorarlberg.

 

O Reflexo do Lago - Amazon Mirror

Dokumentarfilm | BRA 2020 | R: Fernando Segtowick | 79‘ | OmeU

In den 1980er Jahren baute die brasilianische Militärregierung ein riesiges Wasserkraftwerk in Amazonien und schuf damit den Tucuruí-Stausee. Der erzeugte Strom versorgt die energiehungrige Aluminiumindustrie, doch die Anwohner warten bis heute noch auf Solarpaneele, die sie mit Strom versorgen. Das Großprojekt stand unter Zeitdruck und war von Überforderung geprägt. Der Regenwald wurde vor der Flutung nicht gerodet, weder Tiere noch Menschen wurden ordnungsgemäß umgesiedelt. Die abgestorbenen Stämme riesiger Urwaldbäume ragen aus dem Wasser und erinnern an die drastische Zerstörung der Umwelt. Inspiriert von Paula Sampaios Fotobuch "O Lago do Esquecimento" ("Der See des Vergessens") und in kontrastreichem Schwarz-Weiß gedreht, bringt der Dokumentarfilm das karge Leben der dort lebenden Menschen näher. Die zerstörerische Ausbeutung Amazoniens durch den Tucuruí-Stausee wird zum Ausgangspunkt für eine Untersuchung über die Ausbeutung der Region in Vergangenheit und Gegenwart.

 

Filmgespräch mit Regisseur Fernando Segtowick.

Moderiert von Carolina Osorio Rogelis (Koordinatorin Klimabündnis- Partnerschaft Vorarlberg-Chocó).

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: 5th HUMAN VISION film festival O Reflexo do Lago – Amazon Mirror