Erde

Ort und Zeit
  • Do, 30. Mai 2019, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film
  • Karten reservieren

Mehrere Milliarden Tonnen Erde werden durch Menschen jährlich bewegt - mit Schaufeln, Baggern oder Dynamit. Nikolaus Geyrhalter beobachtet in Minen, Steinbrüchen, Großbaustellen Menschen bei ihrem ständigen Kampf, sich den Planeten anzueignen.

Review von Walter Gasperi:
https://www.film-netz.com/post/_erde

Auszeichnungen

Weltpremiere im Berlinale Forum 2019

Ausgezeichnet mit dem Preis der Ökumenischen Jury, Berlinale 2019

Bestes Sounddesign, Diagonale 2019.

Pressestimmen

„Die Ökumenische Jury verleiht ihren Preis in der Sektion Forum an ERDE für die Beschreibung der Verwüstung unseres Planeten durch menschliches Eingreifen - ein drängendes Thema unserer Zeit. Dieser Dokumentarfilm zeigt brennend scharfe Bilder von der Zerstörung der Topographie der Erde und ebenso offenherzige Gespräche mit Arbeitern, Ingenieuren und Wissenschaftlern. Die Jury hebt besonders das Klagelied einer indigenen Kanadierin für Mutter Erde am Ende des Films hervor, das uns dazu einlädt, unsere Verantwortung zu reflektieren.“
Jurybegründung, Preis der Ökumenischen Jury, Berlinale Forum 2019

„Einmal mehr beweist Geyrhalter, dass er im internationalen Kino einzigartig ist ... Er untermauert dies mit unheimlichen und überwältigenden Landschaftsaufnahmen, die mittlerweile zu einem unverwechselbaren Merkmal seiner Arbeit zählen: Bilder von Kubrick‘scher Fremdartigkeit, wie Aufnahmen von einem anderen Planeten: Ein entfernter, düsterer und mineralreicher Mond, den wir rücksichtslos ausbeuten, weil er uns egal ist.“
The Guardian

„...einer der wichtigsten und ergreifendsten umweltpolitischen Dokumentarfilme der vergangenen Jahre.„
Cineuropa

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Erde

EARTH Trailer from Geyrhalter Film on Vimeo.

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus