Bruder Jakob, schläfst du noch?

Ort und Zeit
  • Do, 4. Apr 2019, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: Normalpreis € 08,00 | Ermäßigt € 06,00
  • Kinosaal
  • Film, Gespräch
  • Karten reservieren
Hingeschaut! Filmreihe 2019 zum Thema psychische Krankheiten | in Zusammenarbeit mit pro mente Vorarlberg

Seelische Erkrankungen und psychische Zusammenbrüche sind immer noch Tabuthemen in unserer Gesellschaft. Fast immer stoßen Betroffene und Angehörige auf eine Mauer des Schweigens - über seelisches Leiden wird nicht gern gesprochen. Und dabei kann es jede/n treffen. Mit dieser Filmreihe wollen wir seelische Erkrankungen zum Gesprächsthema machen, informieren, aufklären und sensibilisieren.

Synopsis

Jakob war der zweitälteste von fünf Brüdern. Zwei Jahre nachdem er sich das Leben genommen hat, bricht Stefan Bohun mit seinen Brüdern zu einer Reise auf, die im Tiroler Lareintal beginnt und nach Portugal führt, wohin der verstorbene Bruder ausgewandert war. Bedacht komponierte Bilder begleiten die Brüder in diesem zutiefst berührenden, persönlichen und mutigen Film, der von Trauer erzählt und im selben Augenblick ein Zueinanderfinden zeigt.

"Für mich ist der Film die gemeinsame Begehung eines Trauerweges nach dem Suizid meines Bruders. Eine Annäherung an Jakob wird zu einer Reise durch Raum und Zeit mit meinen drei verbliebenen Brüdern. Die Gemeinsamkeit unserer Kindheit wird brüchig. Ein Familienbild setzt sich erst durch die Konflikte und die unterschiedlichen Sichtweisen der Brüder auf die Vergangenheit zusammen. Neben der Notwendigkeit der Trauer steht für mich auch die Suche nach Momenten der Leichtigkeit, denn Jakob hatte Humor. Der Film gab mir die Möglichkeit, Erinnerungen an Erlebtes zu ordnen sowie Emotionen Raum und letztendlich ein Ventil zu geben. Bruder Jakob, schläfst du noch? ist gleichzeitig Abschied und Wiedersehen."  Regisseur Stefan Bohun

Informationen

Dokumentarfilm | Österreich, 2018 | 80 Minuten | Deutsche Originalfassung

Regie: Stefan Bohun

Pressestimme

"Bruder Jakob, schläfst du noch?" kommt trotz dieses schwermütigen Themas ohne Sentimentalitäten aus. Auf einer Bergtour ins Lareintal, später dann noch bei einer Reise nach Porto – Jakobs letztem Wohnsitz – inszeniert Bohun das Bonding und die Selbstbefragung der Brüder und bricht die Settings zugleich auch spielerisch auf. Trauerarbeit heißt hier: Gemeinschaftssinn erproben. Der Standard

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Bruder Jakob, schläfst du noch?

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus