GoWest-Queer Film: Ein Date für Mad Mary

Ort und Zeit
  • Sa, 26. Jan 2019, ab 17.00 Uhr
  • Eintritt: Normalpreis € 8,00 Ermäßigt 5,00
  • Kinosaal
  • Film
  • Karten reservieren

Ein Projekt von GoWest - Verein für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter*

in Zusammenarbeit mit dem Spielboden Dornbirn.

 

Im Ländle wird's queer!

Und das ganz verlässlich einmal im Monat. Denn GoWest, der Verein für LGBTIQ*, veranstaltet gemeinsam mit dem Spielboden Dornbirn immer am letzten Samstag im Monat queeres Kino. Von der unterhaltenden schwulen Rugby-Doku, über die mitreißende lesbische Wrestling-Liebeskomödie, bis hin zum ergreifenden Transgender-Drama. Wir möchten vor allem eines sein: Vielfältig. Und dabei möglichst viele Facetten des queeren Lebens auf dieser Welt zeigen. Ach ja: Prosecco gibt's auch. Und Menschen zum Anstoßen. Also, viele gute Gründe um einfach mal vorbei zu schauen! 

Alle Infos findest Du auf film.gowest.or.at

Wir freuen uns auf Dein Kommen!

 

Synopsis

Als Mary von einem kurzen Haftaufenthalt zurückkehrt, ist alles anders als vorher: Ihre beste Freundin Charlene steht kurz vor ihrer Traumhochzeit. Angry young woman Mary, ebenso trotzig wie verletzlich, will diesmal alles richtig machen. Zuerst einmal muss eine Begleitung für die Feier her, doch ihre Dating-Versuche erweisen sich als ziemliches Desaster und schon bald tobt in ihrem Inneren ein Gefühlschaos. Aber dann trifft Mary auf die Musikerin Jess und alles ändert sich…

 

Informationen

Spielfilm | Irland, 2016 | 82 Minuten | Englisches Original mit deutschen Untertiteln

Regie: Darren Thornton

Mit: Seána Kerslake, Tara Lee, Charleigh Bailey, Denise McCormack, Barbara Brennan

 

Pressestimmen

Mit viel Gespür für Zwischentöne und die soziale Realität Irlands erzählt der Debütfilm eine berührende Geschichte über das Ende einer Freundschaft, das mit einem homosexuellen Erwachen und einer behutsamen Änderung des Selbstbilds verbunden ist. Mal packend authentisch, mal leise humorvoll, zeichnet die Inszenierung leichthändig nach, wie die Protagonistin Verantwortung übernimmt.

filmdienst.de

 

Verkratzte Charaktere, superbe Schauspielerinnen, ein guter Soundtrack und – ganz nebenbei – eine lesbische Liebe machen das Spielfilmdebüt des Regisseurs Darren Thornton zu einer großen Entdeckung.

sissymag.de

 

Wundervoll gespielte, mit großem Feingefühl und leisem Humor inszenierte Mischung aus Charakterstudie und Coming-of-Age-Geschichte.

epd Film

 

Wunderschön gespielt, warmherzig und doch melancholisch.

Variety


weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: GoWest-Queer Film: Ein Date für Mad Mary

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus