aktionstheater ensemble: VIER STÜCKE GEGEN DIE EINSAMKEIT (Immersion. Wir Verschwinden / Swing. Dance to the Right)

Ort und Zeit
  • Mi, 5. Dez 2018, ab 20.00 Uhr
  • Eintritt: VK 17,- (zzgl. VVK-Gebühr) / AK 20,-
  • Großer Saal
  • Theater
  • Karten reservieren

Uraufführung

Dream Team (Falter), ein wahres Kunststück (die Presse), mehr am Puls der Zeit geht nicht (European Cultural News), Intensiv, umjubelt, sehenswert (Kronen Zeitung), Radikal, offen, schonungslos (Zeit im Bild), brutale Selbstreflexion (der Standard), verlässlicher Seismograf gesellschaftspolitischer Verschiebungen (Profil)

Nestroy Preis 2018 (SWING. DANCE TO THE RIGHT): Nicolaas van Diepen nominiert als bester Nachwuchs)

Das aktionstheater ensemble fasst vier erfolgreiche Stücke der letzten Jahre zu einem einzigen großen Theater-Projekt zusammen. Textlich neu bearbeitet und musikalisch neu interpretiert, mit Live-Band, werden „Immersion. Wir verschwinden“, „Ich glaube“, „Swing. Dance to the Right“ und „Die wunderbare Zerstörung des Mannes“ als Doppelvorstellungen gezeigt.

Mit: Babett Arens, Susanne Brandt, Michaela Bilgeri, Nicolaas van Diepen, Martin Hemmer, Alev Irmak, Andreas Jähnert, Sascha Jähnert, Isabella Jeschke, Thomas Kolle, Peter G Pertusini, Fabian Schiffkorn, Benjamin Vanyek

Inszenierung/Script: Martin Gruber // Text: Martin Gruber, aktionstheater ensemble, Elias Hirschl, Wolfgang Mörth, Claudia Tondl // Dramaturgie: Martin Ojster // Musikalische Leitung/neu Arrangements: Kristian Musser // Musik: Kristian Musser, Andreas Dauböck Nadine Abado/PHLion, Sonja Romei / Alexander Yannilos // // Video: Bella Angora, Claudia Virginia / Dornwittchen // Regieassistenz: Annina Weiss / Florian Haderer / Robin Ströhle

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus