Forumtheater „Geh nicht“

Ort und Zeit
  • Mi, 7. Nov 2018, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: freiwillige Spende
  • Großer Saal
  • Theater

Entwicklungszusammenarbeit und Migration

Wir würden ja gerne allen Flüchtlingen in Österreich Schutz bieten, aber eigentlich muss ihnen ja in ihren Herkunftsländern geholfen werden - oder?

Im Forumtheater werden Geschichten präsentiert, die Fragen aufwerfen und Zusammenhänge wie durch eine lebendige Lupe greifbar machen. Das Stück „Geh nicht“ greift die aktuell verbreitete Idee auf, dass Entwicklungszusammenarbeit ein Mittel gegen Migration sein kann. Dabei blicken wir hinter die Kulissen: Unter der Leitung von Julia Felder und Michael Schiemer präsentieren die SchauspielerInnen Einblicke in Herausforderungen der Entwicklungszusammenarbeit und in die Gründe, warum Menschen aus ihren Herkunftsländern flüchten. Die Szenen beruhen auf realen Erlebnissen der SchauspielerInnen und rufen das Publikum zum Mitdenken auf: Ist eine Welt ohne Flucht und Migration wirklich vorstellbar? Was wollen und können wir wirklich tun, damit Menschen im globalen Süden sich nicht gezwungen sehen, ihre Heimat zu verlassen? Und welche Rolle kann die Entwicklungszusammenarbeit dabei spielen?

Jokerin: Julia Felder

Mitwirkende: Akteur*innen der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit und Migrant*innen

Einladende: Koordinationsstellen für Entwicklungszusammenarbeit des Landes Vorarlberg und des Landes Tirol, sowie inkontra - interkulturelle Konflikttransformation.

Platzreservierung erbeten.

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus