Encordés - Abenteuer Patrouille des Glaciers

Ort und Zeit
  • Do, 27. Sep 2018, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film
  • Karten reservieren
Das große Abenteuer: Bergfilme. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten September setzt der Spielboden Dornbirn die Bergfilmreihe heuer mit drei Filmen fort: Reinhold Messner rekonstruiert in seinem Regiedebüt „Still Alive“ eine spektakuläre Rettungsaktion am Mt. Kenya, „Jäger des Augenblicks“ dokumentiert packend und mit atemberaubenden Bildern  eine dramatische Expedition am venezuelanischen Tafelberg Mount Roraima und Frédéric Favre begleitet in „Encordés“ drei Teilnehmer der Patrouille des Glaciers, des härtesten Rennens im Skibergsteigen, bei Training und Rennen.

 

Es ist eines der härtesten Rennen im Ski-Alpinismus: Die Patrouille des Glaciers. Während anderthalb Jahren hat Frédéric Favre drei Teilnehmende begleitet. Im Training, das sie an ihr körperliches Limit bringt, in der mentalen Vorbereitung, die ihre tiefsten Ängste offenbart, beim Rennen, das sie bis an die Grenzen fordert. Florence will im Andenken an ihren Vater starten, doch als Einzelgängerin muss sie Teamgeist lernen. Guillaume ist Wettkämpfer mit Leib und Seele, sein größter Kampf ist aber, Familie, Arbeit und Leidenschaft in Einklang zu bringen. Antoine hat einen Drogenentzug hinter sich: Höchste Zeit der Welt zu beweisen, wozu er fähig ist! „Encordés“ ist ein intimer Einblick in ein Abenteuer, das Leben verändert.

Schweiz 2017, 106 min, franz. O.m.U. | Frédéric Favre | Dokumentarfilm

„All dies verdichtet sich dann im Rennen selbst: Schmerz und Glücksgefühl, Mensch und Athlet sind hier mitunter nicht mehr trennscharf zu unterscheiden. Der Wettkampf wird mit jeder weiteren Zeiteinblendung zu einer Tour de Force, die im krassen Kontrast zur ruhenden, unglaublich schönen Alpenlandschaft steht.“ (cineman.ch)

„Frédéric Favre bleibt mit ‚Encordés‘ stets so nah wie möglich bei seinen Protagonisten. Der Film vermittelt eindrucksvoll – mal über die kraftraubende Begleitung der Sportler mit der Handkamera, mal durch an deren Anzüge montierte Kameras – die enorme körperliche Anstrengung des Unterfangens. Und wartet insbesondere während des Rennens, dem eigentlichen Höhepunkt, mit beeindruckenden Bildern auf; etwa, wenn sich die Teilnehmer in tiefschwarzer Nacht als Perlenkette aus Lichtkegeln das Bergmassiv hinaufschieben. Trotz dieser Schauwerte gelingt es Favre, die wirkmächtigen Bilder nicht dem Selbstzweck zu überlassen, sondern immer auch als Übersetzung des inneren Kampfes der Protagonisten verstehbar zu machen.“ (Cinema 63)

„‘Encordés‘ ist ein intimer Einblick in ein Abenteuer, das Leben verändert. Ein Sprung in die Welt der Berge, erzählt durch die Geschichten von Menschen, die für die Leidenschaft an ihre Grenzen gehen. Und darüber hinaus.“ (kinohoudini.ch)

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Encordés - Abenteuer Patrouille des Glaciers

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus