Beach Rats

Ort und Zeit
  • Do, 19. Apr 2018, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film

In Zusammenarbeit mit Go West - Verein für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter*

Die erste Liebe. Der erste Kuss. Das erste Drama. In diesem Frühling stellt die Queer-Filmreihe von GoWest zwei junge Menschen gegenüber, die sich mit neuen Gefühlen zum gleichen Geschlecht konfrontiert sehen. Und dabei könnten die beiden nicht unterschiedlicher damit umgehen. Von der warmherzigen Romanze bis zum heimlichen Cruising im Wald. Von der schicksalhaften Liebe im Klassenzimmer bis zum anonymen Durchklicken von Online-Profilen. Von einem klassischen Coming-Out bis zum anstrengenden Versteckspiel. Zwei Coming-of-Age Dramen, die sowohl im niederösterreichischen Kleinod als auch an Brooklyns Strand die Frage aufwerfen: Wie lassen sich gleichgeschlechtliche Gefühle eigentlich entfalten in einer Welt der selbstverständlichen Heteronormativität?

Beach Rats

Sommer auf Coney Island. Der Teenager Frankie driftet durch sein Leben. Tagsüber hängt er mit seinen Freunden am Strand ab, geht trainieren und raucht Gras. Doch weder seine Macho-haften, latent aggressiven Kumpels noch Simone, mit der er eine Affäre beginnt, scheinen ihn wirklich zu interessieren. Der einzige Ort, an dem Frankie offen über seine Gefühle und sexuellen Wünsche sprechen kann, ist der anonyme Chatroom, in dem er nachts mit älteren schwulen Männern schreibt. Nach einigem Zögern beginnt er sich mit Leuten aus dem Netz zu treffen und wagt sich in die Cruising-Bereiche am Flussufer vor. Als seine Kumpels sein Geheimnis zu entdecken drohen, muss Frankie eine radikale Entscheidung treffen ...

USA 2016, 95 min, engl. O.m.U. Eliza Hittman | Mit: Harris Dickinson, Madeline Weinstein, Kate Hodge, Erik Potempa

„Getragen von der wortkargen, einfühlsamen Performance seiner jungen Stars ist der Film eine Meditation über Angst, Scham und sexueller Unterdrückung, die einen umhaut.“ (Empire UK)

„Eine packende Coming-of-Age-Geschichte der anderen Art, brutal und poetisch zugleich.“ (epd Film)

„Die Kamera begleitet dieses Treiben, sie umkreist die Körper, die Jugendlichen und entdeckt in diesem Dasein eine Poesie, der man sich schwer entziehen kann.“ (kino-zeit.de)

„Regisseurin und Drehbuchautorin Eliza Hittman beweist ein gutes Auge für Jugendliche. Diese Spannung ist entscheidend für diese ängstliche, tastbare, zutiefst traurige Studie über den Weg eines jungen Mannes zu sexueller Selbsterkenntnis und sexuellem Selbstbetrug.“ (Variety)

„Eliza Hittmans zweiter Spielfilm ist eindeutig das Werk einer Filmemacherin mit einem erkennbaren Stil, der stimmungsvoll-poetische Bilder mit einer fühlbaren Sinnlichkeit kombiniert, um die gefährliche Achtungslosigkeit zu verdeutlichen, die oft mit sexuellem Erwachen einhergeht.“ (The Hollywood Reporter)

Unser Kinosaal hat 40 Plätze, daher empfehlen wir zu reservieren.

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Beach Rats

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus