Casting

Ort und Zeit
  • Sa, 10. Feb 2018, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film
  • Karten reservieren

„Castings entscheiden sich oft schon indem Moment, wenn jemand zur Tür hereinkommt. Jede Geste, jede Regung, jeder Satz steht unter Beobachtung. Da man noch keine gemeinsame Vertragsbasis hat, tut man so, als begegne man sich aus Freundschaft. Alles Wollen soll höflich verborgen bleiben, aller Wettbewerb auch. Es ist eine aufgeladene Situation. Sie bildet die Basis des Films.“

Regie: Nicolas Wackerbarth | Deutschland 2017, 91 Min., deutsche OF | Mit: Andreas Lust, Judith Engel, Milena Dreissig, Nicole Marischka, Stephan Grossmann, Tim Kalkhof, Anne Müller, Abel vom Acker, Toby Ashraf, Dragan Vasić, Ursina Lardi, Marie-Lou Sellem, Corinna Kirchhoff, Andrea Sawatzki, Victoria Trauttmansdorff

Für Regisseurin Vera (Judith Engel) geht ein Traum in Erfüllung: Sie wird ihren ersten Fernsehfilm inszenieren, und dann ist es auch noch ein Remake des Fassbinder-Klassikers „Die bitteren Tränen der Petra Kant“. Kurz vor Drehbeginn fehlt Perfektionistin Vera aber trotz zahlreicher Castings immer noch die Hauptdarstellerin und so langsam geraten Produzent Manfred (Stephan Grossmann), Casterin Ruth (Milena Dreißig) und die restliche Crew in Panik. Grund zur Freude hat lediglich Gerwin (Andreas Lust), denn je länger die Castings andauern, umso mehr verdient er. Gerwin arbeitet als Proben-Anspielpartner und liefert den Bewerberinnen die andere Hälfte ihres Dialogs. Doch den Sprung vor die Kamera schaffen würde er schon ganz gerne, und als dann auch noch der männliche Hauptdarsteller abspringt, wittert er seine Chance. kino.de

Pressestimmen

»Bislang der beste Film auf dieser Berlinale. Regisseur Nicolas Wackerbarth wagt sich aufs Eis, wo die anderen bestenfalls einen Uferspaziergang machen.« Perlentaucher

»Von entscheidungsschwachen Regisseurinnen und eitlen Aktricen hörte man. Dank CASTING aber weitet sich der Binnenraum zur menschlichen Komödie. Das Leben ist Kapitalisierung des eigenen Ichs im Kampf um Aufmerksamkeit, ist psychisches Roulette und Verdrängungswettbewerb. Danke,Nicolas Wackerbarth, für diese erhellende, erheiternde Lektion.« Cicero Online

»Seht auf diese Darstellerinnen! … Und natürlich wirft CASTING die Frage auf, weshalb das deutsche Kino solche Schauspielerinnen kaum zu feiern weiß und sie viel zu selten von der Bühne oder vom Bildschirm auf die Leinwand holt.« Die Zeit

»Der Film entführt seine Zuschauer in den Mikrokosmos der Filmwelt und entlarvt dabei in tragikomischer Weise die universellen Strukturen menschlicher Interaktion. Wir dürfen einem bis in die kleinste Nebenrolle brillanten Schauspielerensemble bei der Arbeit zuschauen und sind beglückt.« Jurybegründung Festival des deutschen Films, Ludwigshafen

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Casting

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus