Entwicklungszusammenarbeit im Gespräch: Christian Geosits

Ort und Zeit
  • Mo, 11. Sep 2017, ab 19.00 Uhr
  • Eintritt: frei
  • Kinosaal
  • Vortrag
„Was macht eigentlich Österreich in Burkina Faso?“
„Und warum macht Österreich das?“
„Was hat das mit Vorarlberg zu tun?“

Christian Geosits – Leiter des Büros für österreichische Entwicklungszusammenarbeit in Burkina Faso spricht über diese Themen im Rahmen der Reihe „Entwicklungszusammenarbeit.im.Gespräch“ am 11. September um 19 Uhr am Spielboden in Dornbirn.

Der gebürtige Salzburger Christian Geosits ist seit mehr als einem Jahrzehnt im Dienste der internationalen Entwicklungszusammenarbeit unterwegs. Nach seinem Zivildienst in einem Flüchtlingslager in Slowenien und Aufenthalten in Bosnien-Herzegowina absolvierte Geosits sein Studium (Geschichte/Politikwissenschaften und internationales und humanitäres Recht) in Salzburg, Amsterdam und Aix-en-Provence. Von 2004-2005 arbeitete er als Freiwilliger für die Vereinten Nationen in Burundi bevor er in Albanien für die OSCE ein Regionalbüro leitete (2005-2008). Sein weiterer Weg führte den begeisterten Motorradfahrer 2009 in den Kosovo, wo er das Büro der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit knapp 8 Jahre führte. Seit August 2016 ist Geosits Leiter des ADA-Büros in Ouagadougou/Burkina Faso. Am Spielboden wird er in der dritten Veranstaltung „Entwicklungszusammenarbeit.im.Gespräch“ über staatliche Kooperationen, und lokale Verstrickungen, die Langsamkeit sowie die Nachhaltigkeit sprechen.

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus