Erin Costelo

Ort und Zeit
  • Fr, 5. Mai 2017, ab 21.00 Uhr
  • Eintritt: VVK 12,– (zzgl. VVK-Gebühr) / AK 15,–
  • Kantine
  • Konzert

Das österreichische Label Seayou (Wanda, Schmied's Puls etc.) freut sich über das Signing der kanadischen Soulsängerin Erin Costelo. Die erste Single Fighter ist der Vorbote zu ihrem neuen Album Down Below, The Status Quo, das Seayou in Europa im April veröffentlichen wird. Während klassischer Soul und Pop am Vorgänger We Can Get Over die Verzückung des Aufkeimens einer Liebesbeziehung untermalten, dominiert am neuen Album ein ungeschönter, ein unerschrockener Blick auf Costelos (und unser aller) Leben, besonders gut zu hören in Songs wie Fighter, Low und Titanic. Auf der anderen Seite, und um die Balance zu halten, stehen Lieder wie Move und Turn It On, die Hoffnung und Kraft geben sollen. Mit der inhaltlichen geht auch eine musikalische Evolution einher, eine Weiterentwicklung Costelos als Produzentin, Songwriterin und Arrangeurin. Dazu eine eindringliche Soul-Stimme, die weder in Nordamerika noch in Europa Vergleiche scheuen muss.

Erin Costelo stammt aus Halifax, Nova Scotia, Kanada. Gemeinsam mit Gitarrist Clive MacNutt, Bassist Ian Bennett, den Schlagzeugern Dave Marsh und Matt Gallant sowie dem Blue Engine String Quartet und Matt Myer, Andrew Jackson und Andrew MacKelvie an diversen Blasinstrumenten wurde Down Below, The Status Quo mit viel Liebe zum Detail in Joel Plasketts New Scotland Yard Studio aufgenommen. Der Vorgänger We Can Get Over gewann R&B/Soul Recording of the Year bei den kanadischen 2014 East Coast Music Awards. In der Folge teilte Costelo die Bühne mit Größen wie Grammy-Preisträgerin Mavis Staples, Dr. John und Bettye LaVette. Down Below, The Status Quo fängt diesen großartigen Moment ein, wenn ein Künstler seine innere Wahrheit findet. Erin Costelo hat es beim Machen dieses Albums geschafft. Vielleicht hilft uns das Hören, unsere eigenen Wahrheiten zu entdecken.

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: Erin Costelo

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus