More than Honey

Ort und Zeit
  • Mi, 12. Apr 2017, ab 19.30 Uhr
  • Eintritt: 8,-
  • Kinosaal
  • Film
  • Karten reservieren

Film & Diskussion mit dem Verein nenaV

Wenn die Bienen aussterben, dann folgt darauf auch bald das Ende der Menschheit, so die gewagte These von Markus Imoofs Film „More than Honey“. Der Filmemacher widmet sich darin dem Bienensterben und seinen Konsequenzen – in schaurig schönen Bildern.

Eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde schwebt in höchster Gefahr: die Honigbiene. Das fleißigste aller Tiere, das verlässlich von Blüte zu Blüte fliegt, verschwindet langsam. Es ist ein mysteriöses Sterben, das weltweit mit Sorge beobachtet wird. Zwischen Pestiziden, Antibiotika, Monokulturen und dem Transport von Plantage zu Plantage scheinen die Königinnen und ihre Arbeiterinnen ihre Kräfte zu verlieren. „More than Honey“ entführt uns in das faszinierende Universum der Biene. Regisseur Markus Imhoof verfolgt ihr Schicksal von der eigenen Familienimkerei bis hin zu industrialisierten Honigfarmen und Bienenzüchtern.

Neben den Makroaufnahmen verwendete Imhoof ein ganzes Arsenal an Bildtechniken, welche die verschiedenen Handlungsstränge des Films immer auch aus dem Blickwinkel der Bienen erzählen: Radarbilder, Wärmekameras, Infrarot-, UV-, Magnetresonanz-, Zeitraffer- und Satelliten-Aufnahmen geben Einblicke in eine Welt, die dem menschlichen Auge normalerweise verborgen bleibt.

Wie gewohnt, wollen wir nach dem Film die Inhalte und Denkanstöße diskutieren und den Bezug zum Status quo und unserem Handeln und Tun in Vorarlberg herstellen.

Regie: Markus Imhoof

weiterlesen ... weniger Text

Video-Playlist: More than Honey

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus