Die Architektur des Spielboden

Das Rhomberg Areal ist ein stillgelegtes Industrieareal mit den verschiedensten Bau- und Hallenformen. Der Spielboden ist in einer Halle mit vier runden Betonsheds untergebracht. Geplant vom Architekturbüro Riemelmoser, Bregenz. Mehr Informationen zur Architektur in der Nextroom-Architekturdatenbank.  http://www.nextroom.at/building.php?id=34245

Neben einem multifunktionalen Veranstaltungssaal (18,6m breit, 22m lang) bietet das Foyer mit der Spielbodenbar Kantine Platz für kleine Veranstaltungen und Ausstellungen. Außerdem gibt es einen kleinen Kinosaal mit 40 Plätzen. Im großzügigen Foyer ist noch die alte Raumhöhe vorhanden und das Rundshed sichtbar.





querschnitte hallen


Querschnitt durch das Gebäude

Zwischen dem Veranstaltungssaal rechts und dem Foyer links wurden zwecks schalltechnischer Trennung die Naßzellen (Besucher WC, Behinderten WC), Personalräume und das Treppenhaus eingebaut.


textilmaschinen alte


Vergangenheit

Bevor im Jahre 1995 die ehemalige Textilfabrik F.M. Rhomberg in Dornbirn ihre Tore endgültig schloß und eine mehr als 160jährige traditionsreiche Ära zu Ende ging, liefen im heutigen Spielboden die Webmaschinen auf Höchstleistung.


anerkennungspreis


Anerkennungspreis für menschengerechtes Bauen
Beim fünften Vorarlberger Wettbewerb 2000 zum Thema "Menschengerechtes Bauen" des Instituts für Sozialdienste und der Redaktion der Vorarlberger Nachrichten wurde der Spielboden Dornbirn Hauptsieger in der Kategorie "Öffentliche Kultur- und Freizeiteinrichtungen".