Vortrag Martin Schenk - Die soziale Schere geht unter die Haut

Geht die Schere zwischen arm und reich noch mehr auf, heißt das mehr Krankheiten und geringere Lebenserwartung, mehr Teenager-Schwangerschaften, mehr Status-Stress, weniger Vertrauen, mehr Schulabbrecher, vollere Gefängnisse, mehr Gewalt und mehr soziale Ghettos. All diesen Fragen widmete sich Martin Schenk, Sozialexperte der Diakonie und Mitinitiator der Armutskonferenz. Den Vortag gibt es - wie alle "Neuen Spielräume" - Vorträge - hier zum Nachhören und als Download.

Blogbeitrag vom 25. Apr 2013, gepostet von Michael Fritz

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus