tanz ist Homeland

Das Spannungsverhältnis zwischen ländlicher Heimat und zeitgenössischem künstlerischem Schaffen ist seit jeher groß. Wie setzen sich Künstler mit ihrer Heimat auseinander? Und wie gehen Gesellschaft und Politik mit deren Arbeiten um? Die Biografie von Edmund Kalb ist ein drastisches Beispiel vom Scheitern am Widerstand des Umfelds in der Mitte des letzten Jahrhunderts.
Tanz ist geht im Jubiläumsjahr genau auf diese Themen ein. Peter Füßl von der "Kultur" führte dieses Interview mit Günter Marinelli:

Blogbeitrag vom 2. Okt 2014, gepostet von Michael Fritz

Kommentare und Rants

Kommentare unterstützt durch Disqus